kleine B E R G E große ABENTEUER

Über uns

Wie kam es zur Filmerei?
Als langjähriger Helfer von Gerhard Baur und der Begeisterung für seine Filme, bestand im Jahr 2000 der Wunsch eigene Ideen zu verwirklichen. So sind in den letzten 19 Jahren einige Filme aus einer großen Liste an Ideen entstanden. Die Allgäuer Alpen mit ihren vielfältigen Möglichkeiten bieten interessante Filmthemen. Das Abenteuer liegt praktisch vor der Haustüre und man muss nur etwas die Augen offen halten. Filme über das Allgäu gibt es ja genug! Meist handelt es sich aber um die klassischen Themen: Alpwirtschaft, den Viehscheid oder Filme über die bekannten Höhenwege und Hütten. Dabei hat das extremere Bergsteigen im Allgäu eine interessante, oft schon vergessene Geschichte.   
Aller Anfang war natürlich auch schwer und auch eine große Herausforderung, wenn von der Idee über Kamera, Ton, Schnitt und Text bis zum fertigen Film alles aus einer Hand entsteht. 
Faszination Bergfilm:
Ein neues Filmprojekt ist immer eine besondere Herausforderung. Man recherchiert und beschäftigt sich über längere Zeit intensiv mit einem Gebiet. Meist lernt man dabei auch interessante Leute kennen.
Gute Filmaufnahmen bedeutet früh aufzustehen, oder abends lange am Berg zu bleiben. Deswegen ist man wegen den Filmarbeiten auch oft auf Biwaks angewiesen. Es waren ganz besondere Momente und Stimmungen, die mir gerade in den eiskalten Winternächten auf den Gipfeln von Trettach, Höfats oder am winterlichen Krottenspitzengrat in Erinnerung geblieben sind. Mittlerweile liegen fast 20 abenteuerliche Jahre ALLGÄUFILM hinter uns und wir sind uns im Filmteam alle einig. Es war eine spannende, erlebnisreiche Zeit und viele besondere Aktionen wären ohne die Filmerei niemals zustande gekommen.